kunst, gemälde, galerie, ausstellungen, olten, Magi, Stürmlin,

magi stürmlin Kunstschaffende

© Magi Stürmlin, Olten
Daniel D. Gasser, geboren 1953 in Olten, aufgewachsen und Schulen in Winznau und Obergösgen Nach der Berufsausbildung zum Dekorateur und Grafiker, der künstlerischen Entwicklung im zeichnerischen und plastischen Arbeitsbereich und einer Grund- ausbildung in der Steinhauerarbeit, erschuf er seine ersten Steinskulpturen ab 1995. Was in einem leidenschaftlichen Hobby begann, entwickelte sich bald zu künstlerischen Arbeiten mit beachtenswerten Präsentationen und Ausstellungen. Der Stein steht für Vergangenheit und Zukunft. Er war am Anfang der Zeit und wird noch da sein, wenn das Ende der Zeit Tatsache ist. Jeder Stein ist bereits die Roh­ form der Skulptur, ist Kreativität und die Kunst der Natur. Natursteinskulpturen sind Handwerk, Lebensgeschichte der Natur in Verbindung mit der Visualisierung der natürlichen Schönheit der Dinge. In verschiedenen Ausstellungen, Präsentationen und Werkschauen, einzeln oder im Künstlerverbund, waren die Natursteinskulpturen zu sehen. Galerieausstellungen wie auch kommunale Projekte, private Objekte und Designarbeiten bestätigen den stetigen Werdegang und die Entwicklung des Künstlers. Daniel D. Gasser lebt seit über 30 Jahren in Fulenbach, Kt. Solothurn.
Magi Stürmlin, geboren 1947 in Luzern Die Oltner Künstlerin Magi Stürmlin arbeitet mit reinen Pigmenten. Sämtliche Farben stellt sie selber her: Öl-, Ei-Tempera-, Gouache-, Acryl-, Kaseinfarben und Wachs- salben. Ihre unterschiedlichen Spachtelmassen werden ebenfalls selber hergestellt. Diese Vorgänge sind der Künstlerin für das Gestalten ihrer Bilder wichtig. Die Chemie, technische Abläufe und vor allem die Qualität prägen ihre Malerei, Nichts überlässt sie dem Zufall, Dies will nicht heissen, dass beim Malen der Bilder das Spontane keinen Platz findet, Die Arbeitsprozesse sind ganz unterschiedlich aufgebaut: sie malt, spachtelt, schüttet, spritzt, wäscht aus, schleift, brennt, kurz sie zaubert dank ihrer vielseitigen Begabung einmalige Resultate in den Bildraum. Entstehen beim Arbeiten Veränderungen, weil das Material auch Eigendynamik hat, so ist das genau der Punkt, der Spannung in ihre Bilder bringt. Von solchen Vorgängen wird sie zusätzlich inspiriert. Für sie ist das das Leben pur. Sie liebt diese Herausforderungen. Da sie prozessorientiert vorgeht, ihre vielschichtige Malerei im Griff hat und das Geschehen in der Natur ständig beobachtet, erkennt sie auch das Unsichtbare, oder besser das, was über das Gefühl in einem aktiviert wird. Diese Vorgänge findet sie besonders interessant. Sie sind ein wesentlicher Grund für neue Motivationen und Energien. Magi Stürmlin arbeitet in ihren Ateliers in Olten und Südfrankreich Text von Madeleine Schüpfer, Kulturjournalistin Olten

Anklicken vergrössert das Bild.

Lassen Sie sich von der Poesie verzaubern!

Fotobuch

magi stürmlin Kunstschaffende

© Magi Stürmlin
© Magi Stürmlin, Olten

2016 Archiv

Anklicken vergrössert das Bild.

Lassen Sie sich von der Poesie verzaubern!

Fotobuch